Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau

Am 21./22. September bzw. 5./6. Oktober fuhren jeweils zwei 5. Klassen in die Jugendherberge „Veste Oberhaus“ in Passau. Nach eineinhalb Stunden Fahrt erreichten wir endlich die mittelalterliche Burg. Kaum angekommen besuchten wir schon die erste Veranstaltung. Eine „Wir-Olympiade“. Bei dieser ging es darum, Geschicklichkeitsspiele im Team zu bewältigen. Die Idee war es, in einer Gemeinschaft schwere Aufgaben zu lösen. Nach dem Mittagessen ging es gleich weiter zu einer Stadtrallye, bei der man sein Wissen rund um die Stadt Passau beweisen musste. Nach dieser stiegen alle neuen Gymnasiasten den steilen Georgsberg hinauf. Um 18:00 Uhr gab es ein reichhaltiges Abendessen. Nachdem wir dieses zu uns genommen hatten, war eine Fackelwanderung geplant. Für die Klassen 5b und 5d fiel diese wegen eines Sturms leider aus. Stattdessen spielten wir mit unseren Klassenlehrerinnen spannende Spiele. Nach einer angenehmen Nachtruhe in dem alten Gemäuer mussten wir leider bald schon wieder die Heimfahrt antreten. Zuerst aber nahmen wir noch an mittelalterlichen Ritterspielen teil. Bei diesen meisterten wir schwere Aufgaben. Anschließend stand noch die Preisverleihung der Stadtrallye und der Ritterspiele an. Aus jeder Klasse wurden die zwei besten Teilnehmer zum Ritter geschlagen oder erhielten die Taufe zur Rosendame. So endeten die erlebnisreichen Kennenlerntage. Mit gestärkter Klassengemeinschaft ging es zurück in unsere neue Schulheimat.

Leopold Meßmann, 5d