Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Übertritt 2022

IMG 2456 b

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

19.09.-23.09.2022

Teambildungstage Jgst.8 (8ab: 19.-21.09.2022;
8cd: 21.-23.09.2022)

21.09.2022

Wandertag Jgst. 5-7/9-10
Infoveranstaltungen Q11/12

26.09.2022

Beginn des Wahlunterrichts

27.09.2022

Busschulung Jgst. 5 durch ein Team der Verkehrsbetriebe SR

27.09.2022

Elternabend Frankreichaustausch

27.09.2022

Berufsinformationsabend Q11/12

28.09.2022

Jahrgangsstufentests (D6/M8/E10)

29.09.2022

Elternabend Jgst. 5 und 6

30.09.2022

Jahrgangsstufentests (L6/D8/M10/E7)

05.10.2022

Wahl des Elternbeirats

04.-11.10. / 11.-18.10.2022

Frankreich-Austausch (Voiron) mit Gegenbesuch der frz. Schüler

06.-07.10.2022

Kennenlerntage Klassen 5ab
(Jugendherberge Veste Oberhaus, Passau)

13.10.2022

Aktionstag „Begabtenförderung“ (ausgew. Schüler)

17./18.10.2022

SMV-Seminar (Klassen-/Jahrgangsstufensprecher, Windberg)

17.-21.10.2022

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit
(Motto: „zusammenWachsen“)

20.-21.10.2022

Kennenlerntage Klasse 5c
(Jugendherberge Veste Oberhaus, Passau)

25.10.2022

Elternabend Jgst. 7/8/9

31.10.-06.11.2022

Herbstferien

 

Sightseeing, Sonnenuntergang und Schwarmroboter


Nach dem letztjährigen Aufenthalt einer Schülergruppe des Johannes-Turmair-Gymnasiums am Gymnázium Grösslingová in Bratislava reisten nun vier Mädchen aus der slowakischen Hauptstadt zum Gegenbesuch nach Straubing. Neben Sightseeing in Niederbayern und der Oberpfalz stand ein gemeinsames Informatikprojekt auf dem Programm.
Bild2Immer noch relativ selten richtet sich der Blick der Deutschen nach Osten. Zu Unrecht – in der Slowakei, dem aufstrebenden Nachbarland Österreichs (EU-Mitglied seit 2004, Mitglied des Euro-Raums seit 2009) engagieren sich inzwischen mehr als 400 deutsche Firmen. Über 8000 Beschäftigte arbeiten allein im Bratislavaer Volkswagen-Werk. Auf Anregung von Andrea Hielscher, im Schuljahr 2014/15 Mitglied des Lehrerkollegiums am Johannes-Turmair-Gymnasium, startete das JTG im April 2015 einen Schüleraustausch mit dem Gymnázium Grösslingová. Vier Schüler der zehnten Klassen des JTG hatten damals die Möglichkeit, einige Tage bei Gastfamilien in der slowakischen Hauptstadt zu verbringen und die traditionsreiche Schule kennenzulernen.
Jetzt war die Zeit des Gegenbesuchs gekommen – allerdings stand die Begegnung wettertechnisch unter keinem guten Stern. Trotzdem lernten Gastgeber und Gäste im Verlauf dieser Tage Straubing und Regensburg kennen, wobei die Turmair-Schüler die Vorstellung ihrer Heimatstadt teilweise in Eigenregie übernahmen. Zu einem touristischen Highlight entwickelte sich der Sonnenuntergang über dem Gäuboden vom Bogenberg aus gesehen – nach einem kräftigen, die Luft reinigenden Regenguss ein Erlebnis der besonderen Art. Schlechtes Wetter hat eben manchmal auch gute Seiten.
Bild3Einen ganzen Vormittag nutzte man am JTG für ein gemeinsames Informatik-Projekt, bei dem die Schüler in Partnerarbeit Schwarmroboter am PC simulieren sollten. Diese organisieren sich untereinander, um Probleme zu lösen, die für einen einzigen Roboter zu komplex sind. Martin Schwendke, Informatik-Fachbetreuer am JTG und Organisator des Austauschs, leitete die Schüler dazu an, mit Hilfe der Software „Cinderella 2“ drei einfache Regeln zum Schwarmverhalten zu programmieren. Diese Regeln gehen auf den Amerikaner Craig W. Reynolds zurück, einen Experten für Natursimulation und Computergrafik.
Auch abends wurde den Gästen aus Bratislava einiges geboten, darunter Bowling im Liberty-Center, Live-Musik im Gasthof Röhrl oder Radfahren im Stadtpark. Gemeinsamkeiten entdeckten Deutsche und Slowaken beim Tüfteln an Varianten des „Rubik’s Cube“ oder an beliebten Playlists beim Musikhören. Obwohl die Slowakinnen als zweite Fremdsprache Deutsch lernen, wurde bei der Arbeit und in der Freizeit das unkompliziertere Englisch zur Kommunikationssprache Nummer Eins.
Bei der Bewertung des Austauschs sind sich Markus Sabinsky, stellvertretender Schulleiter am JTG, und Alena Vokounová, stellvertretende Leiterin am Gymnázium Grösslingová, einig: Die Erfahrung, wie Menschen in einem anderen Land leben und wie persönliche Kontakte die Bereitschaft stärken, Probleme im Konsens zu lösen, lässt sich durch nichts ersetzen. Daher soll das Austauschprogramm fortgeführt werden und auch kommenden Schülergenerationen authentische Erlebnisse dieser Art ermöglichen.