Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

24./27.09.2018

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

17.-21.09.2018

Teambildungstage der 8.Klassen in Furth im Wald (8ac: 17. - 19.09./8bd: 19. - 21.09.)

17.-21.09.2018

Fahrtenwoche I 

P-Seminarfahrt nach Weimar (Deutsch),  17.-20.09.2018

Demokratiekonferenz Warschau (ausgewählte Schüler), 18.-22.09.2018

19.09.2018

Wandertag; Informationsveranstaltungen für Q11 und Q12

20./21.09.2018

Kennenlerntage der 5. Klassen in Passau (Gruppe I: 5a/5d)

24.09.2018

Beginn des Wahlunterrichts

24./25.09.2018

Anti-Mobbing-Workshop (6. Jgst)

27.09.2018

Elternabend Jgst. 5 mit Vortrag „Start am Gymnasium“ (StD Karl Beck, Beratungslehrer; 18.15 Uhr Neue Aula)
Elternabend Jgst. 6 mit Informationen zum Skilager (StR Günther Hackl; 18.15 Uhr Mensa)
ab 19.00 Uhr jeweils Klassenelternabende

27.09.-12.10.2018

Austausch mit der Decatur High-School / Atlanta (USA)

28.09.2018

Unterrichtsende: 12.00 Uhr (Personalversammlung)

01./02.10.2018

SMV-Seminar in Furth im Wald (Klassensprecher Jgst. 6-10; Schüler-/
Oberstufensprecher)

03.10.2018

Tag der Deutschen Einheit: unterrichtsfrei

16.10.2018

Buchvorstellung von OStD i. R. Werner Schäfer: THOMAS NAOGEORGUS (Alte Bibliothek)

Lesung aus dem Jugendbuch TREPPE IN DIE ANDERE ZEIT (Autor: Dr. Hans Irler)

 

Natur & Umwelt machen Schule

logoumweltschule

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Turmair-Schüler Spitze bei Europas größtem Informatikwettbewerb


preistraegerHervorragend abgeschnitten haben dabei Simon Fadda (Klasse 6b) und Fabian Schindlatz (Klasse 9c). Beide hatten fast alle der insgesamt 18 Aufgaben richtig gelöst und damit einen 2. Preis erzielt. Noch mehr freuen konnte sich jedoch Andreas Eyerer (Klasse 7c), der ein Testergebnis mit voller Punktzahl vorweisen kann. Er errang dadurch einen ersten Preis, was in seiner Altersstufe bundesweit nur 132 von über 51.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gelungen ist. Für ihre Leistungen erhielten die drei Schüler neben einer Urkunde jeweils auch einen Sachpreis.
Schulleiter Christian Metken gratulierte den Preisträgern und betonte: „Wir beteiligen uns gerne beim Informatik-Biber, da das Fach Informatik immer wichtiger wird und wir unsere Schüler bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten wollen".
Die Veranstalter des Wettbewerbs verfolgen das Ziel, den Teilnehmern die Faszination informatischen Denkens zu vermitteln. Statt komplexer Problemstellungen standen daher unterhaltsame Aufgaben mit Alltagsbezug im Vordergrund. Der „Informatik-Biber" wird von der Gesellschaft für Informatik (GI), dem Fraunhofer-Verbund IuK-Technologie und dem Max-Planck-Institut für Informatik getragen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.