Portrait JTG

von Donau TV

videopic2

Schule ohne Rassismus Logo

Natur & Umwelt

klick Dich hier rein!

MINT-freundliche Schule

Mint Symbol

Schulbroschüre

broschuerejpg Seite 1

 

Termine

23/24.09.2020

Busschulung der 5. Klassen durch ein Team der Stadtwerke

15.09.2020

Wandertag (Jgst. 5)

Info-Veranstaltungen für Q11 und Q12

21.09.2020

Beginn des Wahlunterrichts

24.09.2020

Elternabend Jgst. 5

Elternabend Jgst. 6

07.10.2020

Wahl des Elternbeirates (19.00 Uhr; Dreifachturnhalle)

20.10.2020

Elternabend Jgst. 7 (geplant)

Elternabend Jgst. 8 (geplant)

28.10.2020

Elternsprechtag für die Klassen 5-7 (geplant)

02. – 08.11.2020

Herbstferien

18.11.2020

Buß- und Bettag: unterrichtsfrei

19.11.2020

Elternsprechtag für die Klassen 8 - 12 (geplant)

17.12.2020

Elternabend Jgst. 9 (geplant)
Elternabend Jgst. 10 (geplant)

Dezember 2020

Weihnachtskonzert (geplant)

22.12.2020

Vorweihnachtliche Gottesdienste

Unterrichtsende: 12.00 Uhr

 

Turmair-Schüler bauen Sirene

 

SeT (1)Mit im Bild Wolfgang Krinner (links), Mitarbeiter der Schulleitung.16 Fünft- und Sechstklässler des Johannes-Turmair-Gymnasiums besuchen den Wahlunterricht „Schüler entdecken Technik" (SET). An sechs Nachmittagen bauen die Nachwuchsingenieure Taschenlampen und Wechselblinker oder zerlegen alte Geräte. Am Montag stand der Bau einer elektrischen Sirene auf dem Stundenplan. Hannes aus der 6d schwärmte: „Ich hatte vorher noch nie einen Lötkolben in der Hand. Mir gefällt es, Taschenlampen und andere Sachen zu bauen." Angeleitet werden die jungen Techniker von Nadine Köchel und Thomas Kerscher, die an der Hochschule Landshut Wirtschaftsingenieurwesen studieren. Bei diesem Nachmittagsangebot handelt es sich um ein Projekt des Vereins „Technik für Kinder". Sponsor und Partner des JTG ist die Firma Loibl, die im Bereich Schüttgutförderung tätig ist. Richard Stoiber von Loibl (rechts) staunte, mit welchem Feuereifer die Gymnasiasten die Lötkolben anlegten. Loibl leiste damit einen Beitrag, dass sich mehr junge Leute für den technischen Zweig begeistern. Dies unterstrich auch Schulleiter Christian Metken, der sich auf eine Fortsetzung des SETProjekts im nächsten Schuljahr und eine längerfristige Partnerschaft mit der Firma Loibl freute.
 -urs-